Links | Kontakt / Impressum

Home


Aktuelle Veranstaltungen


Einladung
Internationale Fachtagung SACRUM 2016
"Sakralbauten in der heutigen Welt"
Retten – renovieren – neu nutzen - oder aufgeben und verfallen lassen?
20.-21. Oktober 2016 ab 9.00 Uhr
Adresse: Staré Purkrabství NKP Vy¹ehrad, Praha/Prag

Das Tagungsprogramm wird simultan deutsch-tschechisch gedolmetscht und kann hier heruntergeladen werden..
Der Eintritt ist frei.
Anmeldung: registrace@omniumos.cz
Information: www.omniumos.cz/sacrum.html

Diese Veranstaltung der Heimatpflegerin der Sudetendeutschen und des Vereins Omnium z.s. wird aus den Mitteln des Kulturreferenten für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein /der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM) gefördert.

Einladung zur Ausstellungseröffnung
Samstag 1.10. 2016, 18 Uhr
Klosterlapidare in Braunau

Meine Heimat im Wandel
20 deutsch-tschechische Denkmalpflegeprojekte in der Tschechischen Republik 2016

Ausstellungsdauer 2. 10. - 11.11. 2016, täglich geöffnet 10–16 Uhr
Das Plakat finden Sie hier.

Nach vorherigen Stationen Prag, München und Komotau kommt die Ausstellung nach Braunau und steht für weitere Ausstellungsorte zur Verfügung!

Veranstalter: Heimatpflegerin der Sudetendeutschen und Omnium z.s.
Die Ausstellung wird durch den Deutsch-tschechischen Zukunftsfons gefördert.


Ausstellung
12. Juli - 30. September 2016
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00-19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus
Hochstraße 8, München
Meine Heimat im Wandel
20 deutsch-tschechische Denkmalpflegeprojekte in der Tschechischen Republik 2016
Den Bericht von Susanne Habel in der Sudetendeutschen Zeitung vom 15. Juli 2016 können Sie hier auf deutsch und hier auf tschechisch herunterladen.

Die Präsentation von 20 ausgewählten aktuellen deutsch-tschechischen Denkmalpflegeprojekten, die in der Tschechischen Republik durchgeführt wurden, ist ein Bestandteil des 8. Jahrgangs der Ausstellung Meine Heimat im Wandel der renommierten Organisation Entente Florale CZ – Asociace Souznìní, in der insgesamt 112 Projekte gewürdigt werden. Die Präsentation legt ein eindrucksvolles Zeugnis über gerettete Sakralbauten, Pflege der deutschen Gedenkorte und Wiederaufbau der deutschen Spuren in der Geschichte der böhmischen Länder ab.

Die Ausstellung bieten wir Ihnen auch als Wanderausstellung an. Das entsprechende Angebot können Sie hier herunderladen.

Veranstalter: Heimatpflegerin der Sudetendeutschen in Zusammenarbeit mit Omnium z.s.

Diese Veranstaltung der Heimatpflege der Sudetendeutschen wird aus den Mitteln der Sudetendeutschen Stiftung gefördert.
Vortrag
Montag, 19. September 2016, 19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus
Hochstraße 8, München
Prof. Dr. Stefan Samerski: Böhmen um 1800 - Fluchtpunkt der europäischen Kulturgeschichte.
Teil 3: Clemens Fürst von Metternich

Veranstalter: Bundesverband der Sudetendeutschen Landsmannschaft, Ackermann-Gemeinde in der Erzdiözese München-Freising und Heimatpflegerin der Sudetendeutschen.

Diese Veranstaltung wird durch die Sudetendeutsche Stiftung gefördert.
Offenes Singen
Freitag, 7. Oktober, 19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus
Hochstraße 8, München
"Bin ein lustiger Jägersknecht"
Sudetendeutsch-bayerisches Herbstsingen unter der Leitung von Dr. Erich Sepp
Diese Veranstaltung der Heimatpflege der Sudetendeutschen wird durch die Sudetendeutsche Stiftung gefördert.
Filmvorführung
Samstag, 8. Oktober 2016, 19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus
Hochstraße 8, München
Gottes Mühlen
Eine Filmdokumentation über die zerrissene Landschaft am Eisernen Vorhang und die verschwundenen Dörfer im Böhmerwald.
Der Drehbuchautor und Regisseur Josef Císaøovský und der Filmproduzent Ale¹ Hudský sind anwesend und stehen für das Publikumsgespräch zur Verfügung.
Diese Veranstaltung der Heimatpflege der Sudetendeutschen wird durch die Sudetendeutsche Stiftung gefördert.
Ausstellungseröffnung
Freitag, 14. Oktober 2016, 19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus
Hochstraße 8, München
"Wallfahrtstätte Heidebrünnel im Altvatergebirge"
Eine Ausstellung des Vereins für den Wiederaufbau der Wallfahrtstätte Heidebrünnel - Spolek pro obnovu poutního místa Vresová Studánka.
Der magische Wallfahrtsort Heidebrünnel mit seiner Kapelle, Quelle, Berghütte und Herberge war ein weit und breit beliebtes Symbol der gemeinsamen Religiosität der Sudetendeutschen, Tschechen, Mährer und Schlesier. Seine Zerstörung begann in den Tagen der Vertreibung der Sudetendeutschen im Mai 1946. 2014 wurde unter der Leitung des Mäzens Pavel Holubár in Mährisch Schönberg / ©umperk der Verein zum Wiederaufbau dieses Kulturerbes gegründet, der in der Ausstellung seine ersten Erfolge zeigt.

Einführung in die Ausstellung: Frau Erika Vosahlo (Mährisch Schönberg / ©umperk), Herr Martin Dzingel (Prag) und Dr. Hermann Hauke (München).

Öffnungszeiten: 17.10.–21.11.2016, Mo–Fr 9–19 Uhr, 3. Etage.

Diese Veranstaltung der Heimatpflege der Sudetendeutschen wird aus den Mitteln der Sudetendeutschen Stiftung gefördert.
Bildervortrag
Donnerstag, 27. Oktober 2016, 19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus
Hochstraße 8, München
Thomas Lang (Chemnitz) alias "Böhmerlangi"
Wanderführer, Reiseleiter und Referent
"Entlang der Eger in historischen Bildern"
Diese Veranstaltung der Heimatpflege der Sudetendeutschen wird durch die Sudetendeutsche Stiftung gefördert.
Offenes Herbstsingen
Mittwoch, 9. November 2016, 19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus
Hochstraße 8, 81669 München
Münchner Chorkreis unter der Leitung von Barbara Weingartner
"Kommt und lasst uns tanzen"
Mitwirkende: Höhenkirchner Saitnmusi, Siegertsbrunner Bläser,
Sprecher Willi Fries
Diese Veranstaltung der Heimatpflegerin der Sudetendeutschen wird durch das Kulturreferat der Stadt München gefördert und durch die Sudetendeutschen Stiftung unterstützt.
Vortrag
Montag, 21. November 2016, 19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus
Hochstraße 8, 81669 München
Prof. Dr. Stefan Samerski: Böhmen um 1800 - Fluchtpunkt der europäischen Kulturgeschichte.
Teil 4: Ludwig van Beethoven

Veranstalter: Bundesverband der Sudetendeutschen Landsmannschaft, Ackermann-Gemeinde in der Erzdiözese München-Freising und Heimatpflegerin der Sudetendeutschen.

Diese Veranstaltung wird durch die Sudetendeutsche Stiftung gefördert.
Lesung und Autorengespräch
Donnerstag, 24. November 2016, 19.00 Uhr
Haus des Deutschen Ostens
Am Lilienberg 5, 81669 München
Prof. Dietmar Grieser (Wien)
"Geliebtes Geschöpf"
Tiere, die Geschichte machten
Eine Veranstaltung der Heimatpflegerin der Sudetendeutschen in Kooperation mit dem Haus des Deutschen Ostens.
Ausstellungseröffnung
Freitag, 25.11.2016, 19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus
Hochstraße 8, 81669 München
Alois Klar (1763-1833)
„Der Vater der Blinden“ in Böhmen
Die deutsch-tschechische Ausstellung des Vereins für Denkmalrenovierung im Auschaer Land - Spolek pro obnovu památek Ú¹tìcka - würdigt die bahnbrechende Leistung des Universalgelehrten Alois Klar (1763-1833) aus Auscha, in dessen Prager Blinden-Erziehungs-Anstalt die Blinden zum ersten Mal ein Handwerk erlernen durften, mit dem sie zum Lebensunterhalt ihrer Familien beitragen konnten.

Öffnungszeiten: 26. November 2016 - 17. Februar 2017, Mo–Fr 9–19 Uhr, 3. Etage.

Diese Veranstaltung der Heimatpflege der Sudetendeutschen wird durch die Sudetendeutsche Stiftung gefördert.
Böhmisch-mährisch-schlesischer Adventsmarkt
Samstag, 26. November 2016 14.00-19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus
Hochstraße 8, München
Schönes zu Weihnachten aus Böhmen, Mähren und Schlesien
Verkaufsstände mit hochwertigen handgemachten Geschenken für Kinder und Erwachsene zum Weihnachtsfest, Vorführungen und Mitmachen,Traditionelles Klöppeln und Basteln im Advent, Kulinarisches aus der Böhmischen Küche, kleine Köstlichkeiten zum Verschenken, Karlsbader Oblaten und südmährischer Wein sowie Musikprogramm.

Diese Veranstaltung der Heimatpflege der Sudetendeutschen wird durch die Sudetendeutsche Stiftung gefördert.
Konzert
Donnerstag, 1. Dezember 2016, 19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus
Hochstraße 8, 81669 München
"Fahrt in die Welt"
Erich Kästner in Liedern und Chansons von Edmund Nick.
Konzert zum 125. Geburtstag des Komponisten, Kapellmeisters und Musikschriftstellers Edmund Nick.
(*1891 Reichenberg/Liberec – ✝ 1974 Geretsried)
Mitwirkende: Constance Heller, Mezzosopran; Gerold Huber, Klavier; Dagmar Nick, Lesung; Andreas Meixner, Moderation.

Veranstalter: Heimatpflegerin der Sudetendeutschen in Kooperation mit dem Haus des Deutschen Ostens, Frau Dagmar Nick und der Sudetendeutschen Stiftung
Offenes Singen im Advent
Dienstag, 13. Dezember 2016, 15.00 - 17.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus
Hochstraße 8, 81669 München
Sudetendeutsch-bayerisches Singen im Advent unter der Leitung von Dr. Erich Sepp
Schöne alte Adventslieder werden in der Gemeinschaft ohne Notenblätter erlernt und bleiben als ein persönlicher musikalischer Schatz jederzeit singbar im Gedächtnis haften.

Diese Veranstaltung der Heimatpflege der Sudetendeutschen wird durch die Sudetendeutsche Stiftung gefördert.