Links | Kontakt / Impressum

Home


Neues aus der Denkmalpflege
Gefördert vom Tschechisch-deutschen Zukunftsfonds


Das mit dem Projektpartner Verein Omnium renovierte St. Anna-Kreuz in Märzdorf / Martinkovice
Pressespiegel

Den Bericht von Kateøina Kovaèková über die Deutschland-Premiere des Films „Im Einen Alles, im All nur Eines“ von Lenka Ovèáèková in der Sudetendeutschen Zeitung vom 23. Juni 2016 finden Sie hier.
Die Filmvorführung ist ein Projekt des Kulturreferenten für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein in Zusammenarbeit mit der Heimatpflege der Sudetendeutschen.

Den Bericht von Susanne Habel in der Sudetendeutschen Zeitung vom 16. Juni 2016 über die Ausstellungseröffnung "Hans Kudlich - der Bauernbefreier" am 68. Sudetendeutschen Tag finden Sie hier.

Den Bericht von Nadira Hurnaus in der Sudetendeutschen Zeitung vom 9. Juni 2016 über den Volkstumsabend am 68. Sudetendeutschen Tag finden Sie hier.

Die Berichte von Susanne Habel in der Sudetendeutschen Zeitung vom 26. Mai 2017 über das Konzert des Münchner Chorkreises und das Frühlingssingen mit Herbert Preisenhammer (Walther-Hensel-Gesellschaft) finden Sie hier.
Aktuelle Veranstaltungen
Vortragsreihe
Montag, 26. Juni 2017, 19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus, Hochstraße 8, 81669 München
Prof. Dr. Stefan Samerski
Böhmische Adelsfamilien in europäischer Dimension.
Teil 2: Schwarzenberg
Veranstalter: Ackermann-Gemeinde in der Erzdiözese München und Freising, Bundesverband der Sudetendeutschen Landsmannschaft e.V. und Heimatpflegerin der Sudetendeutschen.

Dieses Projekt wird aus Mitteln der Sudetendeutschen Stiftung gefördert.

Gabriele Stolz, Spurensuche, 2009, 90x120 cm (Ausschnitt)

Ausstellung
10. Mai -30. Juni 2017, Mo-Fr 9-18 Uhr, außer feiertags
Sudetendeutsches Haus
Hochstr. 8
8169 München
Gabriele Stolz: "Zeit als Raum." Zeichnungen.
Den Bericht von Susanne Habel in der Sudetendeutschen Zeitung vom 19. Mai 2017 über die Vernissage der Ausstellung von Gabriele Stolz "Zeit als Raum" finden Sie hier.

Dieses Projekt der Heimatpflege der Sudetendeutschen wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

Ausstellung
Historische Friedhöfe
3. Juli – 1. September 2017
Schwarzenbergisches Spital – Bibliotheksflur
F. M. Èapek Museum Li¹ov / Lischau
Ausstellungseröffnung
Mittwoch, 12. Juli 2017, 19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus
Hochstr. 8
81669 München
Josef Opitz (1890-1963). Ein Kunsthistoriker aus Böhmen.
Deutsch-tschechische Ausstellung des Oblastní Muzeum Chomutov / Gebietsmuseum Komotau und des Freilichtmuseums Finsterau.
Einführung: Ing. Stanislav Ded (Chomutov / Komotau) und
Dr. Martin Ortmeier (Finsterau.)
Musikalische Umrahmung: Sabine und Elisabeth Januschko.
Ausstellungsdauer: 13. Juli - 13. Oktober 2017, Mo-Fr. 9-18 Uhr
Porträt Josef Opitz 1955, Freilichtmuseum Finsterau
Dieses Projekt der Heimatpflege der Sudetendeutschen wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.
Offenes böhmisch-bayerisches Sommersingen
Freitag, 14. Juli 2017, 19.00 Uhr
Haus des Deutschen Ostens
Am Lilienberg 5, 81669 München
"Und wenn´s an schena Sommer gibt"
Unter der Leitung des Volksmusikpflegers Dr. Erich Sepp

Der schöne alte Liederschatz wird gesungen und musikgeschichtlich erklärt.
Dieses Projekt der Heimatpflege der Sudetendeutschen wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.