Links | Kontakt / Impressum

Home


Neues aus der Denkmalpflege
Gefördert vom Tschechisch-deutschen Zukunftsfonds


Erneuerung von kleinen Sakraldenkmälern in Martínkovice/Märzdorf im  Braunauer Ländchen
In der barocken Kulturlandschaft um Broumov haben die ehemaligen deutschen Bewohner neben dem herausragenden ehemaligen Benediktinerkloster in Broumov und der sog. Braunauer Kirchengruppe der Architekten Christoph und Kilian Ignatz Dientzenhofer eine Vielzahl kleinerer sakraler Denkmäler hinterlassen - Kalvarienberge, Kreuzwege, Mariensäulen, kleine Kapellen. Ziel des vorliegenden Projekts ist die bauliche Erneuerung und Restaurierung von sieben kleinen Baudenkmälern, hauptsächlich Kreuze im Katastergebiet der Gemeinde Martínkovice. Das Projekt des tschechischen Vereins Omnium ist ein weiteres gutes Beispiel der deutsch-tschechischen Zusammenarbeit bei der Erhaltung von Baudenkmälern in der Grenzregion. Projektpartner auf deutscher Seite ist Zuzana Finger, Heimatpflegerin der Sudetendeutschen.
Der Zukunftsfonds unterstützt das Projekt mit einer Summe von 145.000 CZK.

Das mit dem Projektpartner Verein Omnium renovierte, von Josef Friedrich errichtete Kreuz in Märzdorf / Martinkovice
Pressespiegel

Den Bericht von Susanne Habel in der Sudetendeutschen Zeitung vom 7. Juli 2017 über die Gedichtlesung von Gabriele Stolz finden Sie hier.

Den Bericht von Susanne Habel in der Sudetendeutschen Zeitung vom 7. Juli 2017 über den Vortrag von Prof. Dr. Stefan Samerski (Berlin) Böhmische Adelsfamilien in europäischer Dimension - Teil 2: Schwarzenberg finden Sie hier.

Den Bericht von Kateøina Kovaèková über die Deutschland-Premiere des Films „Im Einen Alles, im All nur Eines“ von Lenka Ovèáèková in der Sudetendeutschen Zeitung vom 23. Juni 2017 finden Sie hier.
Die Filmvorführung ist ein Projekt des Kulturreferenten für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein in Zusammenarbeit mit der Heimatpflege der Sudetendeutschen.

Den Bericht von Susanne Habel in der Sudetendeutschen Zeitung vom 16. Juni 2017 über die Ausstellungseröffnung "Hans Kudlich - der Bauernbefreier" am 68. Sudetendeutschen Tag finden Sie hier.

Den Bericht von Nadira Hurnaus in der Sudetendeutschen Zeitung vom 9. Juni 2017 über den Volkstumsabend am 68. Sudetendeutschen Tag finden Sie hier.


Aktuelle Veranstaltungen
Ausstellung
13. Juli - 13. Oktober 2017, Mo-Fr. 9-18 Uhr
Sudetendeutsches Haus
Hochstr. 8
81669 München
Josef Opitz (1890-1963). Ein Kunsthistoriker aus Böhmen.
Deutsch-tschechische Ausstellung des Oblastní Muzeum Chomutov / Gebietsmuseum Komotau und des Freilichtmuseums Finsterau.
Porträt Josef Opitz 1955, Freilichtmuseum Finsterau

Dieses Projekt der Heimatpflege der Sudetendeutschen wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.
Wanderausstellung


Wanderausstellung


3. Juli – 1. September 2017
Schwarzenbergisches Spital – Bibliotheksflur
F. M. Èapek Museum Li¹ov / Lischau
Öffnungszeiten: Mo, Mi 9.00 – 11.00; 12.00 – 17.30 Uhr
Di, Do 9.00 – 11.00; 11.30 – 15.30 Uhr
Fr 9.00 – 11.00; 11.30 – 13.30 Uhr
Wanderausstellung
Die Verwaisten Denkmäler
20. Juni– 30. September 2017
Mährisches Landesmuseum - Gedenkstätte der Kralitzer Bibel
Martinska 228, Kralice nad Oslavou / Kralitz
Öffnungszeiten: täglich, außer montags, 8-16 Uhr

Ausstellung
Erika Weinert: Daheim im Böhmerwald

Sudetendeutsches Haus
Hochstr. 8, 81669 München
Juni-November 2017


Vortragsreihe
Montag, 18. September 2017, 19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus, Hochstraße 8, 81669 München
Prof. Dr. Stefan Samerski
Böhmische Adelsfamilien in europäischer Dimension.
Teil 3: Lobkowicz
Veranstalter: Ackermann-Gemeinde in der Erzdiözese München und Freising, Bundesverband der Sudetendeutschen Landsmannschaft e.V. und Heimatpflegerin der Sudetendeutschen.

Dieses Projekt wird aus Mitteln der Sudetendeutschen Stiftung gefördert.
Ausstellungseröffnung
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus
Hochstr. 8
81669 München
Vincenz Pilz (1816 -1896)
Tschechisch-deutsche Wanderausstellung des Museums Varnsdorf / Warnsdorf über einen bedeutenden Sohn der Stadt, der in Wien ein berühmter Bildhauer wurde.
Einführung in die Ausstellung: Josef Rybansky, Museum Varnsdorf
und Peter Pinkas, Bund der Niederländer, Böblingen.

Peter Pinkas, Pegasus

Ausstellungsdauer: 19. Oktober - 31. Dezember 2017, Mo-Fr. 9-18 Uhr, außer feiertags.

Dieses Projekt der Heimatpflege der Sudetendeutschen wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.
Einladung zur internationalen Denkmalpflegetagung Sacrum 2017
Sakralbauten in der heutigen Welt
Retten, renovieren, neu nutzen oder verfallen lassen und aufgeben?

9.-10. November 2017, 9.00 Uhr
Stare Purkrabstvi, NKP Vysehrad, Praha / Prag
Weitere Informationen und Anmeldung: heimatpflege@sudeten.de


Konzert
Mittwoch, 8. November 2017, 19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus
Hochstr. 8
81669 München
„Ich bin das ganze Jahr vergnügt“
Herbstkonzert des Münchner Chorkreises unter der Leitung von Barbara Weingartner in Zusammenwirken mit der Höhenkirchner Saitnmusi, den Siegertsbrunner Bläsern und Herrn Willi Fries als Sprecher.
Dieses Projekt der Heimatpflege der Sudetendeutschen wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.
Vortragsreihe
Montag, 20. November 2017, 19.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus, Hochstraße 8, 81669 München
Prof. Dr. Stefan Samerski
Böhmische Adelsfamilien in europäischer Dimension.
Teil 4: Liechtenstein
Veranstalter: Ackermann-Gemeinde in der Erzdiözese München und Freising, Bundesverband der Sudetendeutschen Landsmannschaft e.V. und Heimatpflegerin der Sudetendeutschen.

Dieses Projekt wird aus Mitteln der Sudetendeutschen Stiftung gefördert.
Adventsmarkt
Sonntag, 10. Dezember, 14.00 – 19.00 Uhr
Haus des Deutschen Ostens
Am Lilienberg 5, 81669 München
Böhmisch-Mährisch-Schlesischer Adventsmarkt
Kunsthandwerk, Handarbeiten und Kulinarik im Advent
zum Betrachten, Basteln und Probieren.
Dieses Projekt der Heimatpflege der Sudetendeutschen wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.
Offenes Singen
Dienstag, 12. Dezember 2017, 15.00 Uhr
Sudetendeutsches Haus
Hochstr. 8
81669 München
Böhmisch-bayerisches Adventssingen mit Dr. Erich Sepp
Dieses Projekt der Heimatpflege der Sudetendeutschen wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.